Familienbonus neu

Der Familienbonus (FB+) ist ein Absetzbetrag, der den Kinderfreibetrag sowie die Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten ersetzt. Der Familienbonus Plus wird nur auf Antrag gewährt, entweder monatlich über die Lohnverrechnung oder jährlich nachträglich über die Arbeitnehmerveranlagung. Ab 2019 fällt damit aber auch der Kinderfreibetrag und die Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten weg.

Nähere Infos dazu unter https://www.bmf.gv.at/top-themen/familienbonusplus.html oder unter https://stmk.arbeiterkammer.at/beratung/steuerundeinkommen/steuertipps/Familienbonus.html

Das E30 Formular für den Antrag findest du hier https://service.bmf.gv.at/service/anwend/formulare/show_mast.asp?Typ=SM&__ClFRM_STICHW_ALL=e30&searchsubmit=Suche

Die Familienbeihilfe-Bestätigung bekommst du, wenn du dich in in das FinanzOnline Portal einloggst und unter „Anträge Bescheinigungen“ die Bestätigung anforderst. Diese wird dann in die Databox zugestellt.

Firmenweihnachtsfeier – Freizeitvergnügen oder Arbeitszeitzuckerl?

Die einen freuen sich auf Punsch mit KollegInnen, den anderen stehen beim Gedanken die Haare zu Berge, kostbare Freizeit mit Leuten aus der Firma verbringen zu müssen. Ist die Weihnachtsfeier „Privatvergnügen“ oder wird sie als Arbeitszeit gerechnet? Worauf sollten Sie achten?
Weiter

„MeineSV Check“ und „MeineSV Cash“

Ab sofort stehen „MeineSV Check“ und „MeineSV Cash“ in den App Stores sowie für IOS und Android kostenlos zum Download bereit. Mit den Apps können Versicherte ihren Versicherungsdatenauszug abrufen, sowie die Kostenerstattung von Wahlarztrechnungen bei ihrer Sozialversicherung beantragen.
Weiter

Arbeitszeit: Was sich mit 1. September 2018 ändert

Die ÖVP, FPÖ und NEOS haben im Eilverfahren drastische Änderungen im Arbeitszeitrecht  durch‘s Parlament gepeitscht, trotz massiver Proteste von AK und Gewerkschaften, Kirche und Zivilgesellschaft, ArbeitsmedizinerInnen und ÖkonomInnen.  Ein paar heikle Punkte wurden in Reaktion auf unsere Kritik hin entschärft. Trotzdem kommen mit 1. September 2018 Verschlechterungen auf die Beschäftigten zu.
Weiter

Worum es den Gegnern der AK wirklich geht

Renate Anderl, Präsidentin der AK Wien und der Bundesarbeiterkammer, schreibt über den Gegenwind, der ihr seitens Vertreter der Industrie und Wirtschaft entgegen schlägt.
Hier geht es weiter

Steigende Einkommensungleichheit durch restriktive Budgetpolitik?

Die Frage nach den gesamtwirtschaftlichen Effekten von Budgetkonsolidierungsmaßnahmen (staatliche Ausgabenkürzungen bzw. Steuererhöhungen) ist von großer wirtschaftspolitischer Bedeutung. In einer neuen Studie untersuche ich die Effekte restriktiver Budgetpolitik auf die Einkommensungleichheit. Wenig überraschend führen Maßnahmen zur Budgetkonsolidierung für gewöhnlich zu einem Anstieg der Einkommensungleichheit. Das Ausmaß der staatlichen Budgetmaßnahmen sowie deren Zusammensetzung (Ausgabenkürzungen vs. Steuererhöhungen) spielen jedoch ebenso eine wesentliche Rolle wie das Timing.
Weiter

Was steckt tatsächlich hinter dem 12-h-Tag?

Die Arbeiterkammer Wien hat im Zuge ihrer jährlich durchgeführten Studie zum Strukturwandel in den österreichischen Unternehmen auch Fragen zum Thema „flexiblere Arbeitszeiten“ gestellt. Befragt wurden Betriebsräte und Betriebsrätinnen in 300 Betrieben. Durchgeführt wurde die Befragung im Dezember 2017 vom Institut für empirische Sozialforschung (IFES).  Während die Wirtschaft die Ausweitung der täglichen gesetzlichen Höchstarbeitszeit von derzeit zehn auf zwölf Stunden massiv fordert, überwiegen bei den befragten Personen ganz klar die Nachteile die Vorteile.
Weiter

Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz – was kommt da auf uns zu?

Künstliche Intelligenz hält Einzug in die Arbeitswelt. Die neuen Technologien haben das Potenzial, unsere Gesellschaft auf viele Arten zu verbessern. Gleichzeitig bringen sie soziale, rechtliche, ethische und sicherheitstechnische Risiken, die wir aktiv angehen müssen. Die gute Nachricht: Das ist möglich! Aber Gas geben sollten wir dabei!
Weiter