Urlaub von der Pflege des Nächsten

80 Prozent der Pflegefälle in Österreich werden von Angehörigen betreut. Überwiegend sind es Frauen, die ihre Nächsten daheim pflegen und umsorgen – oft jahrelang. Was für professionelle Pflegekräfte selbstverständlich ist, nämlich eine Auszeit von der verantwortungsvollen und anstrengenden Tätigkeit, steht auch pflegenden Angehörigen zu, sagt AK-Pflegeexpertin Anika Tauschmann. „Das Sozialministeriumsservice bietet für pflegende Angehörige eine finanzielle Unterstützung für eine Ersatzpflege. Dabei ist es egal, ob die Ersatzpflege durch eine professionelle Kraft oder durch eine Privatperson erfolgt.“ Weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.